Geschäftsführer bei Lampe AM

-
15. Februar 2019

Dr. Bernd Scherer (Foto) wird mit Wirkung zum 1. März Geschäftsführer der Lampe Asset Management, neben Dr. Dirk Franz und Erwin Lochten. Das Vermögensmanagement ist neben dem Kapitalmarktgeschäft die wesentliche Säule der Privatbank, es soll im Zuge der strategischen Weiterentwicklung deutlich ausgebaut werden.

Scherer ist seit Februar 2017 für das Bankhaus Lampe tätig – zunächst als Leiter Produktentwicklung Asset Management und anschließend als Leiter Wealth Solutions. In seiner künftigen Position verantwortet er die Konzeption, die Entwicklung und das Management der systematisch ausgerichteten Investitionsansätze, inklusive Multi Asset und Total Return. Scherer präge seit zwei Jahren die Weiterentwicklung des Wealth und Asset Managements maßgeblich mit und werde in seiner neuen Funktion seine umfangreiche Expertise im Bereich Portfoliokonstruktion und Risk-Analytics noch stärker einbringen können, sagte Klemens Breuer, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter des Bankhauses Lampe. Insgesamt verfügt Bernd Scherer über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Portfoliomanagement bei verschiedenen Banken, Investmentgesellschaften und internationalen Fondsboutiquen. Zudem war er mehrere Jahre Professor für Finanzwirtschaft an der EDHEC Business School und besitzt aktuell verschiedene wissenschaftliche Lehr- und Forschungsaufträge an europäischen Universitäten. 

Als Leiter des institutionellen Vertriebs des Asset Managements mit liquiden und illiquiden Produkten konnte das Bankhaus Lampe Stefan Zayer (Foto unten) gewinnen. Er startet ebenfalls am 1. März und kommt von Edmond de Rothschild AM. Zayer verfüge über langjährige Erfahrung im Vertrieb von Asset-Management-Produkten und ein herausragendes Netzwerk mit institutionellen Kunden, so die Bank in einer Pressemitteilung.  (kra)